Aktuell Öffnungszeiten Galerie: Astro-Bilder Sternwartenrundgang Vereinsgeschichte Ausrüstung Kontakt & Impressum Links Forum (intern)

Mitglied werden (PDF)


Folgen Sie uns
auf Facebook
 
Folgen Sie uns
auf Twitter

Heiligdreikönigsfeier in der Weinstube Hensler
Die traditionelle Heiligdreikönigsfeier fand dieses Jahr in der Weinstube Hensler statt. Nach einer Sitzung von Vorstand und dem aktuellem Kompetenz-Team, die fast den ganzen Tag andauerte und in den Büroräumen unseres Vereinsmiglieds Andreas Bonné stattfand (an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank!), traf man sich am Abend in noch größerer Runde zur jährlichen Feier. Als Besuch konnten wir Bernd von der Astronomischen Gesellschaft Buchloe e. V. in unserer Mitte begrüßen, der zahlreiche Ausgaben der Buchloer Vereinszeitschrift mit brachte (Auch dafür Dank!). Neben allerlei privaten Gesprächen wurden die Vereinsmitglieder über die aktuell laufenden Projekte informiert und die neuesten Bilder der umgebauten EOS 350d betrachtet. Die Pause zwischen Bestellen und Servieren des Essens wurde noch schnell genutzt, um einem Kemptener Ehepaar die korrekte Teleskopbedienung dessen mitgebrachten 76/700-Newtons im Vorraum zu erklären.

Im Nebenraum der Weinstube Hensler in Kempten


Astronomietag am 16. 9. 2006
Der bundesweite Astronomietag 2006, an dem sich Volkssternwarten, Planetarien und andere astronomische Einrichtungen beteiligen, fand 2006 am Samstag, dem 16. 9. statt. Von 14:00 bis 16:00 war die Sternwarte zur Sonnenbeobachtung geöffnet, die Besucher hatten bei einigermaßen gutem Wetter die Möglichkeit, durch den 8"-Newton die Sonne im Weißlicht und durch Christian Städeles H-alpha-Teleskop die Strukturen der Sonnenoberfläche und gewaltige Gasausbrüche (die sogenannten Protuberanzen) zu beobachten. Ab 20:00 wäre Beobachtung des Sternenhimmels vorgesehen gewesen, allerdings war auf das Wetter wie immer kein Verlass - es zog recht schnell Bewölkung auf und spätnachts begann es auch noch zu regnen.

Zwischen 16:00 und 20:00 wurde die Phase trockenen Wetters aber sehr effektiv genutzt und das diesjährige Sommer- und Grillfest unseres Vereins konnte stattfinden. 18 Vereinsmitglieder saßen zuerst bei Kaffee und Kuchen, später bei Steak, Bratwurst und Salaten gemütlich beisammen. Highlight des Abends war das Grillen von Marshmallows, ohne jedoch dabei die eigenen Finger in Grillgut zu verwandeln.

Leider war der Termin durch die VdS - die Vereinigung der Sternfreunde - auch dieses Mal relativ ungünstig gelegt worden, so fand zeitgleich in Stuttgart eine Astromesse statt, was einige Vereinsmitglieder in Gewissensnöte brachte, wo sie denn nun den Tag verbringen sollten. Auch astronomisch war zum Zeitpunkt Mitte September weder der Mond noch einer der gut beobachtbaren Planeten dem Publikum vorzuführen. Deswegen, und wegen der erneut ungünstigen Terminwahl für 2007 (nur vier Tage vor Vollmond, also viel zu hell für die Beobachtung lichtschwacher Objekte), überlegt sich die Volksternwarte Kempten - wie andere Sternwarten im Bundesgebiet auch - aus der Veranstaltung des VdS-Astronomietages auszuscheren und eine eigene Veranstaltung für die Öffentlichkeit an einem astronomisch interessanteren Termin zu planen.

Unser selbstgebautes Planetensystem unter dem zurückgefahrenen Sternwarten-Dach.


In gemütlicher Runde...


Marshmallow-Grillen (man beachte das zertifizierte und patentierte Marshmallow-Spieß-Halte-Tool)


Astronomische Gespräche am Abend...


Der Kiwanisclub wirft Blick in den Sternenhimmel (aus AZ vom 16.10.2006)

Der Kiwanisclub Kempten-Cambodunum besichtigte die Volkssternwarte Kempten auf dem Drumlin. Der Vorsitzende des Vereins, Christoph Meier und Gerätewart Christian Städele gestalteten einen interessanten Abend. Dabei erfuhren die BEsucher, dass die Sternwarte in ihrer jetzigen Form seit 1986 besteht. Sie wurde für Gäste der Jugendherberge gebaut und auch vom Jugendherbergswerk finanziert. Jeden ersten und letzten Freitag im Monat werden Führungen angeboten. Schulklassen, Kindergärten und andere Gruppen können eigene Termine vereinbaren. Durch die Schließung der Jugendherberge vor zwei Jahren sind die Besucherzahlen stark zurückgegangen. Nachdem der jetzige Standort durch Lichtverschmutzung (übermäßige Beleuchtung des Himmels) nicht ideal ist, bemüht sich der Verein um eine weitere Anlage im ländlichen Bereich. Nach der theoretischen Einführung in die Welt der Astronomie durften die Kiwanier einen Blick zum Sternenhimmel werfen und faszinierende Sternbilder beobachten.

Die Kiwanier auf der Sternwarte.


Totale Sonnenfinsternis 2006 - sonnig in der Türkei, verregnet in Deutschland

Am 29. 3. 2006 fand eine totale Sonnenfinsternis statt, deren Kernschatten von Nordafrika übers Mittelmeer durch die Türkei und weiter über das Schwarze Meer verlief. Unser Vereinsmitglied Andreas Bonné machte sich kurzentschlossen und -fristig in die Türkei auf, um das Schauspiel vor Ort zu beobachten. Das schöne Wetter ermöglichte ihm faszinierende Aufnahmen, welche ebenso wie das Video zur SoFi-Stimmung in unserem Galerie-Bereich auf der Homepage zu finden sind. Die aus unterschiedlichen Gründen daheimgebliebenen Kemptener Astronomen machten aus der Gelegenheit das Beste und bauten einen Informations- und Beobachtungsstand am Südende der Fußgängerzone auf. Der Regen, der hierzulande schon fast zur Serienausstattung bei Finsternissen gehört, nötigte zum Aufbau eines Pavillons als Regenschutz. Mit eigens angefertigten (wohlweislich laminierten) Info-Tafeln konnten sich die Passanten über dieses seltene Naturschauspiel informieren. In Regenpausen kam auch das aufgebaute 8-Zoll Teleskop mit der neu gebauten Sonnenprojektionseinrichtung zum Einsatz - damit ist es mehreren Leuten möglich, das Bild der teilweise verfinsterten Sonne zu sehen. Die geplanten Videoaufnahmen mit dem Refraktor konnten leider nicht gemacht werden. Als kleines "Schmankerl" wurde es den Passanten dennoch ermöglicht, die Finsternis in der Türkei mitzuerleben: Dank einer WLAN-Internetverbindung aus dem Cafe im Künstlerhaus (an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön) konnte ein Videostream aus Side/Türkei mittels Notebook auf einem großen Fernseher dargestellt werden. So war man auch in der Kemptener Fußgängerzone "live" dabei.

Das Schmidt-Cassegrain mit Blendschutz in Richtung Sonne gerichtet.


Alle Blicke zum großen Osram!


Wieder Schmidt-Cassegrain 8 Zoll mit Blende und Projektionsmontierung.


Unser Infostand.


Sonnenfinsternis 2005 durch die Wolkenlücke

Die ringförmige Sonnenfinsternis am 3. Oktober 2005, deren Zentrallinie durch Spanien und Frankreich verlief, hätte auch in Deutschland als partielle Finsternis beobachtet werden können - wenn das Wetter mitgespielt hätte. Halb Mitteleuropa lag unter einer dicken Wolkendecke, aus der es auch noch fast überall regnete. Fünf unserer Vereinsmitglieder - Oswald, Christian, Christof, Reinhold und Paolo trafen sich auf der Sternwarte, um für etwaige unverdrossene Besucher gerüstet zu sein. Wegen des Regens blieb das Sternwartendach natürlich geschlossen. Verständlicherweise tauchte aber kein Publikum auf - so beschlossen die fünf "SoFiisten", ihr Glück in einem möglichst weit oben gelegenen Beobachtungsort zu versuchen. Die Wahl fiel auf den recht schnell erreichbaren Parkplatz des Eschacher Weihers, der mit 1050m ü. NN schon ein ganzes Stück in die tief hängende Wolkendecke hineinragte. Nachdem die Aussichten dort oben zunächst genmauso trüb wie überall waren, zeigte sich just zum Zeitpunkt der maximalen Bedeckung für unseren Standort (etwa 34% der Sonnenscheibe) eine Lücke, in der die Wolkendecke etwas aufgelockert war und die bedeckte Sonnenscheibe wurde für kurze Augenblicke immer wieder sichtbar! Schnell wurden SoFi-Brillen, Feldstecher und Kameras aus den Autos geholt und der kurze Augenblick des Glücks fotografisch festgehalten. Wenige Minuten später beganmn es wieder zu regnen und die SoFiisten beschlossen, die geglückte Beobachtung bei einem verspäteten Frühschoppen in Buchenberg zu feiern. Wie sich am Abend in den einschlägigen Astronomie-Internetforen herausstellte, waren die Kemptener Vereinsmitglieder unter den sehr wenigen Beobachtern, die überhaupt etwas sahen.

Trotz Regens lassen wir uns nicht abschrecken.



Trotz Wolkendecke - ein kurzer Blick bleibt uns vergönnt.


Die wackeren Recken...


Alle Bilder: Copyright, Volkssternwarte Kempten e.V., 2006

Nach oben